Zweimalschön Second Hand

Kleiderpuppe

Unterstützen Sie das Projekt Zweimalschön durch Sachspenden
oder ehrenamtliche Mitarbeit!

foo foo foo foo foo foo foo

Bei Zweimalschön geschieht Zauberhaftes: Abgelegten Dingen wird neues Leben eingehaucht, scheinbar Wertloses wird zum kleinen Schatz und in einem Geschäft geht es nicht um Profit, sondern um Perspektiven.

FairWertung - Ihr Ansprechpartner bei Altkleidersammlungen

Ein Projekt der Deutschen Kleiderstiftung Spangenberg

Gutes Tun am Tag der gebrauchten Kleidung

Am 25. August ist Tag der gebrauchten Kleidung. Durch das Tragen von Second Hand Kleidung lässt sich Geld sparen und die Umwelt schonen. Der Charity-Shop Zweimalschön macht besonders an diesem Tag auf den Wert von Textilien aufmerksam.

In den USA gibt es zahlreiche kuriose Feiertage. So konnten im August bereits der Wackel-mit-den-Zehen-Tag oder der Tag des Malbuchs begangen werden. Doch besonders am 25. August lohnt es sich einmal genauer hinzusehen. Diesem Tag haben die Amerikaner ein Thema gewidmet, dem häufig viel zu wenig Beachtung geschenkt wird: Gebrauchter Kleidung. Der Second-Hand Wardrobe Day hat sich aus dem Gedanken heraus entwickelt, auf die essenzielle Bedeutung von Kleidung aufmerksam zu machen und die Auswirkungen einer fast fashion-Gesellschaft zu hinterfragen. Es liegt auf der Hand, dass für jedes neue Kleidungsstück ein meist noch sehr gut erhaltenes, jedoch unliebsameres Teil Platz im Kleiderschrank machen muss. Doch wohin mit den aussortierten Klamotten? Hier knüpft Zweimalschön an und leistet damit einen ganz wesentlichen Beitrag zur Verlängerung des Lebenszyklusses von Kleidung.

Zweimalschön sammelt Kleidung, Schuhe, Accessoires sowie Haushaltswäsche und bietet ausgewählte Stücke im Charity-Shop an. So können direkt in den Geschäften Kleiderspenden abgegeben oder schöne Second Hand Kleidung erworben werden. Ein Teil der Kleiderspenden und die Einnahmen aus dem Verkauf werden an die Deutsche Kleiderstiftung abgegeben. Diese unterstützt damit Menschen im In- und Ausland. Unter dem Motto „Für Wärme und Würde“ engagiert sich die Deutsche Kleiderstiftung seit 60 Jahren in der humanitären Hilfe.

Man kann den 25. August zum Anlass nehmen und seinen eigenen Kleiderschrank entrümpeln und Aussortiertes spenden. Was für den einen Altkleider sind, sind für den anderen wärmende oder dringend benötigte Kleidung.

Zweimalschön zu Gast auf der grünen Messe in Magdeburg

Zweimalschön schenkt Wärme und Würde

Dingen neues Leben einhauchen und Menschen neue Perspektiven geben

Die Deutsche Kleiderstiftung hat ein innovatives Charity-Shop-Konzept entwickelt:

Zweimalschön bringt geliebte Kleidung, betagte Möbel und bewährten Hausrat an ihre neuen Besitzer. Zudem bietet Zweimalschön vielen Menschen eine sinnvolle Betätigung in einem einzigartigen Umfeld.

Im Laden wird greifbar, wie Second Hand funktioniert. Direkt vor Ort kann man gut erhaltene Kleidung abgeben oder die Möbelspende organisieren.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Zweimalschön-Container“

Kleiderspenden, Schuhe, Gürtel, Taschen und weitere Bekleidungsstücke können auch unabhängig von unseren Öffnungszeiten einem guten Zweck zugeführt werden. Vor den Eingangsbereichen der Shops in Braunschweig und Magdeburg befindet sich jeweils ein eigens dafür aufgestellter Container, in Helmstedt ist eine Abgabe zwischen 7 und 18 Uhr auf dem Gelände möglich.

In Kooperation mit vielen Kitas und Kirchengemeinden im Stadtgebiet Braunschweig haben wir außerdem eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, unsere Arbeit mit Ihrer Spende zu unterstützen. Hier finden Sie eine Karte unserer Containerstellplätze im Stadtgebiet Braunschweigs, wo Sie bequem und jederzeit Kleidung und Schuhe spenden können.

In Kooperation mit der Magdeburger Stadtmission stehen auch in Magdeburg mehrere Containerstellplätze zur Verfügung. Hier finden Sie die entsprechende Karte.

Mit Hilfe von Zweimalschön-Kleidercontainern wird das Projekt in zweifacher Weise unterstützt:
Ein Teil kann in den Verkauf in einem unserer Zweimalschön-Shops genommen und damit die Finanzierung der Hilfsprojekte gesichert werden.
Der andere Teil wird von der Deutschen Kleiderstiftung übernommen, in Helmstedt sortiert und kann direkt an Kleiderkammern und Sozialkaufhäuser im In- und Ausland weitergegeben werden.